Molybdän [von griechisch molýbdaina »Blei(glanz)«] das, -s, chemisches Symbol Mo, ein chemisches Element aus der sechsten Nebengruppe des Periodensystems. Molybdän ist ein hartes (Härte nach Mohs 5,5) und sprödes, graues, mit vielen Metallen legierbares Schwermetall. Es besitzt eine hohe Festigkeit und lässt sich zu Drähten und Blechen walzen. Bei sehr tiefen Temperaturen zeigt das Metall Supraleitfähigkeit. Chemisch ist Molybdän ziemlich beständig; es löst sich weder in nicht oxidierenden Säuren noch in Laugen, dagegen

(73 von 517 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Molybdän. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/molybdän