Ab 2000 v.  Chr. gehörte Mexiko mit den Völkern der Olmeken, Zapoteken, Tolteken, Maya und Azteken zum Bereich der mesoamerikanischen Hochkulturen. Deren Kennzeichen waren Städte- und Staatsbildung, monumentale Tempelbauten, organisierte Staatsreligion, höhere handwerkliche und künstlerische Techniken sowie zum Teil die Entwicklung von Schrift, Kalender und Wissenschaften. Nach der Eroberung und Kolonisation des Landes durch die Spanier entstand mit der

(59 von 412 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kultur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mexiko-30/informationen-zur-mexikanischen-kultur-5