Melanesi|en [zu griechisch mélas »schwarz« und nsos »Insel«], das Inselgebiet im westlichen Pazifischen Ozean nordöstlich von Australien, rd. 960 000 km2 Landfläche und über 12 Mio. Einwohner. Es umfasst Neuguinea, den Bismarck- und den Louisiadearchipel, die Salomoninseln, die Neuen Hebriden (Vanuatu), Fidschi, Neukaledonien und benachbarte Inseln. Die Abgrenzung Melanesiens wurde ursprünglich ethnisch

(50 von 373 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Melanesien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/melanesien