Seit urgeschichtlicher Zeit besiedelt, entfalteten sich auf dem Territorium des heutigen Mali die Großreiche Gana und Songhai sowie das Reich Mali, eine Gründung der Malinke im 13. Jahrhundert. Sundjata Keita (um 1230–55), der als erster Kaiser von Mali gilt, besiegte 1235 den König der Sosso (ein Soninkevolk) und eroberte den westlichen Sudan zwischen dem Gambia, dem Fouta-Djalon und der Stadt Djenné am Niger. Unter Kaiser Kankan Musa (1312–35) dehnte Mali seine Macht von der Gambiamündung bis Gao am Nigerknie aus. Im

(80 von 1620 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mali/geschichte