Lille [lil], flämisch Rijssel [ˈrεjsəl], früher L'Isle [lil], Hauptstadt Französisch-Flanderns sowie der Region Hauts-de-France und des Départements Nord, Frankreich, unweit der belgischen Grenze

(23 von 165 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Die ältesten erhaltenen Sakralbauten sind die Kirchen Saint-Maurice (14./15. Jahrhundert) und Sainte-Catherine (16.–18. Jahrhundert). An der Place Général-de-Gaulle liegt die Alte Börse (1652 ff.), auf einer platzartigen

(24 von 165 Wörtern)

Geschichte

Lille, dessen Name auf eine frühere Insel (französisch l'île, flämisch ter ijsel) in der

(14 von 96 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Lille. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lille