Autor Hans Fallada

OA 1932 (363 S.)

Form Roman

Epoche Moderne

Mit seinem 1932 erschienenen Roman »Kleiner Mann – was nun?« begründete Hans Fallada seinen internationalen Ruhm als sozialkritischer Volksautor.

Inhalt

Die Geschichte beginnt mit einem »Die Sorglosen« betitelten kurzen »Vorspiel«, in dem Johannes Pinneberg, ein junger Buchhalter, und seine Freundin Emma, genannt Lämmchen, erfahren, dass Emma ein Kind erwartet. Pinneberg macht ihr einen

(64 von 455 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kleiner Mann – was nun?. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kleiner-mann-was-nun