(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landschaft

Kirgisistan grenzt im Norden an Kasachstan, im Osten und Südosten an China, im Südwesten an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan; im südwestlichen Gebiet Osch gibt es Exklaven usbekischen und tadschikischen Territoriums.

Kirgisistan ist überwiegend ein Hochgebirgsland (»mittelasiatische Schweiz«), das hauptsächlich von den Gebirgsketten des Tian Shan durchzogen wird. 94 % der Landesfläche liegen in einer Höhe über 1 000 m über dem Meeresspiegel, rd. 41 % über 3 000 m über dem Meeresspiegel.

(68 von 475 Wörtern)

Klima

Das Klima ist ausgeprägt kontinental und trocken mit deutlich erkennbarer Höhenstufung. Die größten Niederschlagsmengen empfangen die

(16 von 112 Wörtern)

Vegetation

Bis 1 500 m über dem Meeresspiegel herrschen Wüsten, Halbwüsten, Gras- und Buschsteppen vor, die rd. die Hälfte der Fläche Kirgisistans einnehmen. Landwirtschaftliche Nutzung ist meist nur mittels

(26 von 184 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geografie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kirgisistan/landesnatur