Am 15. 5. 1948 erlosch das britische Mandat über Palästina. Unter Berufung auf den Teilungsbeschluss der UNO vom 29. 11. 1947, durch den Israel 15 100 km2 (56,5 % der Gesamtfläche) und das vorgesehene arabische Palästina 11 600 km2 (42,9 %) umfasst hätten sowie für Jerusalem (176 km2) ein internationaler Sonderstatus geschaffen worden wäre, rief D. Ben Gurion im Auftrag des »Jüdischen Nationalrats« in Palästina am 14. 5. 1948 (Ijjar 5708 jüdischer Zeitrechnung) in Tel Aviv den unabhängigen Staat Israel aus.

Unmittelbar nach dem Abzug

(77 von 1133 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Israel und seine arabischen Nachbarn. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/israel-30/geschichte/israel-und-seine-arabischen-nachbarn