Scharon, Sharon [ʃ-], Ariel (»Arik«), eigentlich A. Scheinerman, israelischer Politiker, * Kfar Malal (bei Tel Aviv-Jaffa) 26. 2. 1928, † Ramat Gan (bei Tel Aviv) 11. 1. 2014; Landwirt, Offizier (seit 1964 General); Sohn von 1922 ausgewanderten georgischen Juden aus Tiflis (Tbilissi); frühzeitig engagiert in der Haganah (1942–48).

Militär und Politiker: Scharon zeichnete sich als militärischer Befehlshaber im Sechstagekrieg (1967) sowie im Jom-Kippur-Krieg (1973) aus. Als Mitbegründer des Likud (1973) und Abgeordneter der Knesset (1973–74 sowie seit 1976) war er 1977–92 sowie 1996–99 Minister

(78 von 561 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

G. Blum u. N. Hefez: Ariel Scharon. Die Biografie (aus dem
(11 von 13 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ariel Scharon. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/scharon-ariel