Die Baukunst ging zuerst von seldschukischen Vorbildern aus (immer von Kuppelelementen und -reihen). Typisch für das 14. Jahrhundert ist die Ulu Camii (Hauptmoschee) in Bursa (1396–1402), eine Pfeilerhalle mit Kuppeln über jedem Abschnitt. Iranischer Herkunft sind dagegen die Fliesenausstattung

(38 von 270 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Osmanen (1326–1922). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/islamische-kunst/osmanen