Ghana, amtlich englisch Republic of Ghana [rɪˈpʌ

(7 von 46 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Nach der am 7. 1. 1993 in Kraft getretenen Verfassung (am 28. 4. 1992 durch Referendum gebilligt), die ein Mehrparteiensystem, Gewaltenteilung sowie

(20 von 136 Wörtern)

Recht

An der Spitze des Gerichtsaufbaus steht der Oberste Gerichtshof (Supreme Court), der auch für verfassungsrechtliche Verfahren zuständig ist und dem

(20 von 139 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge ist in den afrikanischen Farben Rot über Gelb über Grün horizontal gestreift und trägt den fünfstrahligen schwarzen Stern der afrikanischen

(22 von 153 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 6. 3. erinnert an die Erlangung der Unabhängigkeit 1957.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Ghana ist administrativ in 10 Regionen gegliedert.

(7 von 7 Wörtern)

Parteien

Einflussreichste der erst seit 18. 5. 1992 offiziell wieder zugelassenen Parteien sind

(11 von 22 Wörtern)

Gewerkschaften

Unter dem Dachverband Trades Union Congress (TUC) finden sich u. a. Ghana

(11 von 21 Wörtern)

Bildungswesen

Das Schulwesen ist am britischen System orientiert. Es besteht eine allgemeine Schulpflicht vom 6. bis 15. Lebensjahr. An die

(19 von 132 Wörtern)

Medien

Die Medienlandschaft gilt als eine der freiesten und vielfältigsten ganz Afrikas. Die Pressefreiheit ist in der

(16 von 108 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt etwa 15 500 Mann. Das Heer – im

(11 von 53 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Ghana lässt sich in folgende geografische Zonen unterteilen: Die Küste mit dem Volta-Delta im Osten und der 100 km landeinwärts reichenden Akan-Tiefebene

(22 von 162 Wörtern)

Klima

Ghana hat tropisches Klima mit zwei Regenzeiten im Süden (Mai/Juni und Oktober/November) und einer Regenzeit im Norden

(17 von 120 Wörtern)

Vegetation

Auf einen schmalen Saum mit Strand- und Lagunenvegetation (nur im Voltadelta

(11 von 42 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

In Ghana leben über 70 Völker und Volksgruppen. Die größten Gruppen sind die Akan (Ashanti, Fante u. a., insgesamt rund 48 % der Einwohner), Ewe (im Südosten, 14 %), Mosi und Dagomba (im Norden, 17 %), außerdem Hausa, Fulbe und Mande.

(37 von 258 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit. Alle Religionsgemeinschaften sind rechtlich gleichgestellt. Rund 71,2 % der Bevölkerung sind Christen,

(16 von 112 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Dank seiner reichen Bodenschätze hat Ghana gute Voraussetzungen für eine positive wirtschaftliche Entwicklung. Zur Zeit der Unabhängigkeit 1957 war Ghana das reichste Land

(23 von 158 Wörtern)

Landwirtschaft

Im Agrarbereich sind über 50 % der Erwerbstätigen beschäftigt. Wichtigstes Anbauprodukt ist Kakao. Ghana zählt

(14 von 93 Wörtern)

Forstwirtschaft

Edelholz und Holzprodukte sind wichtige Exportprodukte. In den letzten Jahre ging

(11 von 50 Wörtern)

Fischerei

Bei einer Küstenlänge von über 500 km und 10 000 km2

(10 von 32 Wörtern)

Bodenschätze

Ghana verfügt neben erheblichen Goldvorkommen über Diamanten, Bauxit, Blei, Chrom, Kupfer,

(11 von 59 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Energiewirtschaft basiert weitgehend auf den Wasserkraftwerken Akosombo und Kpong am

(11 von 34 Wörtern)

Industrie

Hauptstandorte des produzierenden Gewerbes sind Accra, die Hafenstädte Tema (neben der

(11 von 35 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus gewinnt für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes zunehmend an Bedeutung. Mehr als 1 Mio. ausländische Besucher kommen jedes Jahr

(20 von 140 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist negativ (Einfuhrwert 2014: 14,6 Mrd. US-$; Ausfuhrwert: 13,2

(11 von 41 Wörtern)

Verkehr

Dem Aufbau der Infrastruktur wird strategische entwicklungspolitische Bedeutung beigemessen. Das Verkehrsnetz ist zwar relativ dicht, die Einrichtungen und Betriebsmittel sind aber zum

(22 von 154 Wörtern)

Geschichte

Im 13./14. Jahrhundert wanderten Akan-Völker (Akan) in das Gebiet des heutigen Ghana ein. 1471 erreichten portugiesische Seefahrer die Küste; in der Folgezeit unterhielten Portugiesen (bis 1642), Engländer (seit 1553), Niederländer (1612–1871), Dänen (1658–1850) und der Kurfürst von Brandenburg (Festung Groß-Friedrichsburg; 1683–1717) befestigte Handelsstützpunkte an der »Goldküste«. Haupthandelsobjekt war der aus dem Hinterland stammende Goldstaub. Größere Bedeutung erlangte im 18. Jahrhundert der Handel mit Sklaven, die im Hinterland durch Kriegszüge, v. a. der Ashanti, gefangen genommen und dann durch Zwischenhändler aus den Küstenorten an

(80 von 1151 Wörtern)

Informationen zur afrikanischen Kultur

Informationen zur afrikanischen Kultur:

(7 von 7 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ghana. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ghana-20