Elektrolyse [zu griechisch lýein »(auf)lösen«], eine durch Stromfluss erzwungene chemische Reaktion,

(11 von 43 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Funktionsweise

In die Elektrolytlösung oder Salzschmelze (Elektrolyt), die sich in den Elektrolysezellen befinden, tauchen zwei Elektroden ein, die mit einer Gleichspannungsquelle verbunden sind. In der Elektrolytlösung liegen aufgrund elektrolytischer Dissoziations­prozesse

(29 von 206 Wörtern)

Anwendung

Elektrolyseverfahren spielen in Wissenschaft und Technik eine große Rolle. Neben der

(11 von 56 Wörtern)

Literatur

J. N. M. Unruh: Spezielle Galvanotechnik (2017);
B. Gaida: Einführung
(10 von 20 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Elektrolyse. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elektrolyse