Chile [ˈtʃile] ist ein Land im Westen Südamerikas

(8 von 18 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Chile ist eine präsidiale Republik im Südwesten Südamerikas mit der Hauptstadt Santiago de Chile. Der Präsident steht an der Spitze der des Staates und hat eine starke Stellung. Das Land hat eine merkwürdige Form. Es erstreckt sich als schmaler Streifen über fast 4 300

(44 von 305 Wörtern)

Geografie

image/jpeg

Osorno. Der Vulkan Osorno in den südchilenischen Kordilleren war bis ins 19. Jahrhundert aktiv. Im Vordergrund ist der Lago Llanquihue zu sehen.

Chile grenzt im Norden an Peru, im Nordosten an Bolivien und im Osten an Argentinien. Es dehnt sich als schmaler Landstreifen zwischen Pazifik und Anden aus. Breit ist es an manchen Stellen nur 120 Kilometer und höchstens 400 Kilometer. Viele Gipfel der Gebirge

(66 von 458 Wörtern)

Gesellschaft

Chile hat 18,7 Mio. Einwohner (2018). Die Bevölkerung besteht zu 75 % aus gemischten Nachkommen von Indianern und Europäern. 14 % sind Weiße. Der Anteil der indigenen Bevölkerung liegt bei 11 %. Die indigenen Bevölkerungsgruppen sind beispielsweise die Mapuche, Aymara, Quechua, Atacameños

(39 von 277 Wörtern)

Politik und Recht

Chile ist eine präsidiale Republik. Staatsoberhaupt und Regierungschef ist der für 4 Jahre gewählte Präsident. Der Präsident oder die Präsidentin kann nicht unmittelbar wiedergewählt werden. Amtsinhaber seit 2018 ist der konservative Politiker Sebastian Piñera (* 1949). Er

(37 von 255 Wörtern)

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundlage für das Schwellenland Chile ist der Kupfer-Bergbau. Das Land besitzt rund 20 % der Kupfervorkommen der Erde und ist der größte Kupfererzeuger der Welt.

image/jpeg

Kupfermine Chuquicamata. Blick in den weltweit

(33 von 235 Wörtern)

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Chile wurde ab 12 000 v. Chr. besiedelt. Um 1480 unterwarfen die Inka Nord- und Mittelchile und gliederten es ihrem Reich an. Ab 1539 wurde Chile von spanischen Konquistadoren erobert. 1810–18 erkämpfte sich

(37 von 247 Wörtern)

Kultur

Im wüstenhaften Norden Chiles liegen Ausgrabungsstätten der präkolumbischen Chinchorro-Kultur (um 6 000 bis 2 000 v. Chr.). Diese mumifizierten bereits 3 000 Jahre vor den Ägyptern ihre Leichen. Im 16. Jahrhundert eroberten Spanier das Gebiet. Seitdem wird

(35 von 229 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Chile. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/chile