Ziegelbau, Bauwerk aus getrockneten oder gebrannten Ziegeln. In Altertum und Antike wurde der Ziegelbau meist verputzt und angestrichen, bemalt oder verkleidet. Zeitweise nutzte man auch Effekte von Mauerverbänden oder, z. B. bei Mischmauerwerk, von unterschiedlichen Materialien. Als Mauerziegel wurden luftgetrocknete Ziegel (Lehmziegel) in Vorderasien bereits seit dem Spätneolithikum (Jericho, Çatal Hüyük), in Mesopotamien und Ägypten seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. bei fast allen Bauaufgaben verwendet (Lehmarchitektur). Neue Ziegelbauten entstanden oft über den planierten Resten älterer, sodass v. a. die altorientalischen Siedlungen in die

(80 von 774 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Ziegelbau. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ziegelbau