Washington [ˈwɔʃɪŋtən], Washington (D. C.) [-diːˈsiː], Bundeshauptstadt

(6 von 111 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Administrative und kulturelle Einrichtungen

Washington ist Sitz des Präsidenten, der Bundesregierung und des Kongresses, des Obersten Bundesgerichtshofs, von ausländischen Botschaften und von internationalen Organisationen wie Weltbank und Internationalem Währungsfonds und der Organization of American States (OAS), ferner eines katholischen

(35 von 247 Wörtern)

Wirtschaft

Es dominiert der Dienstleistungsbereich. Größter Arbeitgeber sind die Bundesbehörden in Washington und im jenseits des Potomac River gelegenen Arlington, Virginia

(20 von 141 Wörtern)

Verkehr

Washington besitzt gute Eisenbahn- und Straßenverbindungen. Dem Inlandsflugverkehr dient der Washington National Airport (am

(14 von 100 Wörtern)

Stadtbild

Die größtenteils nach einem Entwurf von P. C. L'Enfant im Schachbrettmuster angelegten Straßen werden diagonal von breiten Avenues gequert, die auf das Kapitol (Kongressgebäude) und das Weiße Haus (Amts- und Wohnsitz des Präsidenten) ausgerichtet sind; später einbezogene

(36 von 253 Wörtern)

Geschichte

1790 legte der Kongress in einem von A. Hamilton und T. Jefferson vermittelten Kompromiss zwischen Nord- und Südstaaten fest, am Potomac River auf einem Gebiet, das der Bundesgewalt unterstellt werden sollte (District of Columbia), eine neue Bundeshauptstadt zu errichten. Das Gebiet (10 Quadratmeilen, einschließlich der Städte Georgetown, Maryland, und Alexandria, Virginia) wurde von Präsident G. Washington, nach dem die Stadt benannt wurde,

(59 von 420 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Washington. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/washington-20