Unterwasserkabel, Seekabel, speziell geschützte Übertragungsleitung zur Energieversorgung oder Nachrichtenübermittlung (Sprach- und Datenverbindung), die durch Meere beziehungsweise größere Binnengewässer zum Teil in großen Tiefen verlegt wird. Mit Unterwasserkabeln zur Nachrichtenübertragung werden auch interkontinentale Entfernungen überbrückt.

Verlegung: Unterwasserkabel werden mit speziellen Pflügen von einem Kabelleger (Spezialschiff zur Verlegung und Reparatur) gezogen, zwischen 60 cm und 1,2 m tief in

(55 von 395 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Unterwasserkabel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/unterwasserkabel