Tränendrüsen, Glandulae lacrimales, Tränenflüssigkeit absondernde Drüsen bei Reptilien (außer Schlangen), Vögeln und Säugetieren.

Beim Menschen liegen die Tränendrüsen als quer zweigeteilter, etwa bohnengroßer, verzweigt tubulös-alveolärer, exokriner Drüsenkomplex jeweils seitlich oben unter dem Augenhöhlendach. Das Sekret, die Tränenflüssigkeit (tägliche Menge etwa

(39 von 282 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tränendrüsen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tränendrusen