Taiwan [ˈtaɪvan, taɪˈvan, taɪ

(4 von 71 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

image/jpeg

Taiwan: Flagge

In der Flagge von Taiwan symbolisieren die

(9 von 21 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Die Insel Taiwan liegt im südlichen Teil des Inselbogens vor der ostasiatischen Küste. Das zentrale junge Faltengebirge, das sie in Nord-Süd-Richtung durchzieht, nimmt fast zwei Drittel der gesamten Inselfläche

(29 von 202 Wörtern)

Klima

Das Klima ist im Süden tropisch, im übrigen Bereich subtropisch und

(11 von 52 Wörtern)

Vegetation

58 % der Insel sind waldbedeckt, 1970 waren es noch 62 %. Bei

(11 von 74 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht überwiegend aus Chinesen (98 %), die erst seit dem 17. Jahrhundert in großer Zahl vom Festland, vor allem aus den Provinzen Fujian und Guangdong, auf die

(27 von 192 Wörtern)

Religion

Die Verfassung (Artikel 13) garantiert die Religionsfreiheit. Grundlage der Gesetzgebung ist das Prinzip der Trennung von Staat und Religion. Die dominierenden Religionen sind Buddhismus und Daoismus. Von großer Bedeutung

(28 von 193 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der am 1. 1. 1947 in Kraft getretenen Verfassung (mehrfach, zuletzt 2005, revidiert) ist Taiwan eine parlamentarische Republik. Basierend auf der Lehre von Sun Yat-sen, sieht die Verfassung eine Teilung in 5, von je einem Yüan (Staatsrat) ausgeübte Gewalten vor (Legislative, Exekutive, Justiz, Prüfung

(44 von 311 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge wurde als Flagge der Republik China 1928 eingeführt. Nach der Gründung der Republik wurde sie 1947 in der Verfassung verankert.

(22 von 152 Wörtern)

Parteien

Neben der Guomindang sind folgende Parteien von Bedeutung: die Democratic Progressive

(11 von 44 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Wehrpflichtarmee (Dauer des Grundwehrdienstes 12 Monate) beträgt etwa

(11 von 56 Wörtern)

Verwaltung

Taiwan ist in 13 Landkreise, 6 regierungsunmittelbare Städte und 3 kreisfreie

(11 von 36 Wörtern)

Recht

Der Aufbau der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist dreistufig. Erste Instanz sind die Bezirksgerichte,

(12 von 83 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht eine allgemeine neunjährige Schulpflicht ab dem Alter von 6 Jahren

(12 von 81 Wörtern)

Medien

Die Medien dürfen weitgehend frei und ungehindert berichten und senden.

Presse: In den Printmedien spiegelt sich mit rund 200 Zeitungstiteln die größte Meinungsvielfalt

(23 von 158 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Taiwans Entwicklungserfolge spiegeln sich in einer großen wirtschaftlichen Dynamik, im Aufstieg zur internationalen bedeutenden Handelsnation und in einem für Asien vergleichsweise hohen Bruttonationaleinkommen von (2016) rd. 22 450 US-$ je Einwohner wider. Während in den 1980er-Jahren jedoch noch Zuwachsraten von rd. 9 % jährlich verzeichnet wurden, schwächte sich das Entwicklungstempo mit zunehmendem

(50 von 356 Wörtern)

Landwirtschaft

Taiwans Wandel von einer Agrar- über eine Industrie- zu einer Dienstleistungsgesellschaft wird anhand des drastisch gesunkenen Anteils der Landwirtschaft an der Beschäftigtenzahl (1952: 56 %; 2016: 4,9 %) und am

(28 von 193 Wörtern)

Dienstleistungssektor

Mit dem stetig steigenden Anteil des Tertiärsektors an der Gesamtwirtschaft (2016: 65,6 % des BIP) spiegelt sich der

(17 von 121 Wörtern)

Energiewirtschaft

Aufgrund fehlender nennenswerter eigener Rohstoffvorkommen muss Taiwan annähernd 100 % der benötigten

(11 von 43 Wörtern)

Industrie

Der Beitrag des Sekundärsektors zum BIP ist seit Mitte der 1980er-Jahre

(11 von 68 Wörtern)

Verkehr

Taiwan verfügt vor allem an der Westküste und im Norden über ein relativ gut entwickeltes Verkehrsnetz, das bereits in der japanischen Kolonialzeit aufgebaut und vor

(25 von 172 Wörtern)

Geschichte

Taiwan, dessen Name »terrassenförmige Bucht« bedeutet, war ursprünglich von Völkern mit austronesischen Sprachen bewohnt, die in der Ebene siedelten und erst von den chinesischen Einwanderern in die Berge abgedrängt wurden, wo Nachfahren von ihnen noch heute leben (Ami, Atayal). Den zweiten Namen Formosa (Ilha Formosa, »schöne Insel«) erhielt die Insel von den Portugiesen, die 1590 als erste Europäer hierherkamen. 1624 landeten die Holländer auf Taiwan und errichteten eine Handelsniederlassung; die Spanier, die sich 1626 im Norden der Insel niedergelassen hatten,

(80 von 2455 Wörtern)

Kultur

image/jpeg

taiwanesische Kunst: Drachenberg-Tempel

Der 1738–41 errichtete und

(9 von 21 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Taiwan. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/taiwan