(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Taiwans Entwicklungserfolge spiegeln sich in einer großen wirtschaftlichen Dynamik, im Aufstieg zur internationalen bedeutenden Handelsnation und in einem für Asien vergleichsweise hohen Bruttonationaleinkommen von (2016) rd. 22 450 US-$ je

(29 von 206 Wörtern)

Dienstleistungssektor

Mit dem stetig steigenden Anteil des Tertiärsektors an der Gesamtwirtschaft (2016:

(11 von 40 Wörtern)

Tourismus

2014 kamen 9,9 Mio. ausländische Gäste auf die Insel. Die größte Gruppe

(11 von 60 Wörtern)

Energiewirtschaft

Aufgrund fehlender nennenswerter eigener Rohstoffvorkommen muss Taiwan annähernd 100 % der benötigten

(11 von 43 Wörtern)

Industrie

Der Beitrag des Sekundärsektors zum BIP ist seit Mitte der 1980er-Jahre

(11 von 68 Wörtern)

Landwirtschaft

Taiwans Wandel von einer Agrar- über eine Industrie- zu einer Dienstleistungsgesellschaft wird anhand des drastisch gesunkenen Anteils der Landwirtschaft an der

(21 von 145 Wörtern)

Forstwirtschaft

Die Waldfläche beträgt etwa 2,1 Mio. ha. Die Regierung verfolgt eine

(11 von 23 Wörtern)

Fischerei

Die Fischerei entwickelte sich von der Küstenfischerei zur Tiefseefischerei. Die Fangmenge

(11 von 27 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die geringe Ausstattung mit Rohstoffen und der relativ kleine Binnenmarkt führten zu einer zunehmenden Bedeutung des Außenhandels. Taiwan gehört zu den

(21 von 150 Wörtern)

Verkehr

Taiwan verfügt vor allem an der Westküste und im Norden über ein relativ gut entwickeltes Verkehrsnetz, das bereits in der japanischen Kolonialzeit aufgebaut und vor

(25 von 172 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/taiwan/wirtschaft-und-verkehr