Politik [französisch politique, von griechisch politik (téchnē) »Kunst der Staatsverwaltung«] die, -/-en (Plural

(13 von 94 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Definitionsansätze

Sowohl im Alltagsverständnis als auch in der Politikwissenschaft finden wert- oder zweckrationale Politikbegriffe Verwendung. Im wertrationalen Verständnis, das sich an Traditionen der normativ-analytischen Politischen Theorie orientiert, wird die Vermehrung von Wissen über das, was ist,

(35 von 249 Wörtern)

Kulturelle Aspekte

Das Verständnis von Politik variiert von Kultur zu Kultur. Im antiken Griechenland bezog sich der Politikbegriff auf einen eng begrenzten Bereich öffentlicher Angelegenheiten, und zwar auf den der freien, waffenfähigen Bürger der

(32 von 222 Wörtern)

Institutionelle Formen

Nach institutioneller Form und Art des politisches Prozesses, dem Inhalt politischer Entscheidungen und der Reichweite des Politischen lassen sich Gesellschaftssysteme und damit auch politische Systeme voneinander unterscheiden. Schon Aristoteles unterschied nach der Zahl der Machtträger und der Qualität der Herrschaftspraxis, d. h. der Politik:

(43 von 302 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

Pipers Handbuch der politischen Ideen, hg. v. I. Fetscher u. H. Münkler, 5 Bde. (1985–93);
Lexikon
(14 von 100 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/politik