(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Von den Anfängen der Physik

Die Physik hat ihren Ursprung in der antiken griechischen Naturphilosophie, in deren Rahmen grundlegende Begriffe und Fragestellungen entwickelt

(18 von 128 Wörtern)

19. Jahrhundert – die Manifestierung der klassischen Physik

1857 begründete R. Clausius die kinetische Gastheorie, die J. C. Maxwell 1860 durch den Gleichverteilungssatz zur statistischen Mechanik erweiterte, auf deren Grundlage L. Boltzmann 1877 die

(23 von 160 Wörtern)

20. Jahrhundert – das neue Weltbild der Physik

Anfang des 20. Jahrhunderts kam es zu einem grundlegenden Wandel: 1905 formulierte A. Einstein nach einer gründlichen Analyse von Raum und Zeit die spezielle Relativitätstheorie und damit die relativistische Mechanik, 1915 entwickelte er die allgemeine Relativitätstheorie, in der an die Stelle der newtonschen Fernwirkungstheorie eine Feldtheorie der Gravitation trat und Bewegungen gemäß der relativistischen Dynamik erfolgen. Die klassische Mechanik

(57 von 405 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/physik-20/geschichte