Numidi|en, lateinisch Numidia, im Altertum das heutige Ostalgerien, das Land westlich und südlich von Karthago bis zum Aurèsgebirge, benannt nach den nomadisierenden Berberstämmen der Numider, die um 200 v. Chr. durch Massinissa zu einem Staat vereinigt

(35 von 248 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. W. Ritter: Rom u. Numidien (1987);
E. Storm: Massinissa. Numidien im
(11 von 23 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Numidien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/numidien