(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Die am 22. 11. 1991 in Kraft getretene Verfassung (mehrfach, v. a. 2001, revidiert) bezeichnet Mazedonien als Republik und fixiert Pluralismus, Rechtsstaatlichkeit und Gewaltenteilung. Durch die Verfassungsänderungen von 2001 wurde Mazedonien zu einem Staat von im

(34 von 242 Wörtern)

Recht

Das Gerichtssystem besteht aus 27 erstinstanzlichen Gerichten, 4 Appellationsgerichten, einem Verwaltungsgericht und dem

(13 von 86 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge zeigt im roten Tuch eine goldene Sonne, deren acht Strahlen sich nach außen verbreitern und durch die Seitenmitten

(20 von 141 Wörtern)

Parteien

Wichtige Parteien sind die Innere Mazedonische Revolutionäre Organisation – Demokratische Partei für die

(12 von 84 Wörtern)

Verwaltung

Mazedonien gliedert sich administrativ in 80 Gemeinden (Opštini); die Hauptstadt Skopje

(11 von 42 Wörtern)

Gewerkschaften

Wichtigste Dachverbände sind der Sojus na Sindikatite na Makedonija (SSM) und

(11 von 19 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht allgemeine Schulpflicht im Alter von 6 bis 15 Jahren. Sie erstreckt sich

(14 von 96 Wörtern)

Medien

Die Medienlandschaft ist sehr vielfältig und besonders beim Fernsehen von starker Konkurrenz geprägt. 2015 wurde bekannt, dass die Regierung

(19 von 135 Wörtern)

Militär

Die Wehrpflicht wurde 2007 abgeschafft. Die Gesamtstärke der Streitkräfte (ausschließlich Heerestruppen)

(11 von 31 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nordmazedonien/staat-und-recht