Meeresströmungen, überwiegend horizontaler Transport von Wassermassen im Meer.

Es gibt großräumige stationäre Stromsysteme (allgemeine Zirkulation) sowie zeitlich veränderliche, vor allem periodisch wechselnde Strömungen (Gezeiten). Die Zirkulation wird durch die Schubkraft des Windes an der Meeresoberfläche (Drift, Trift) sowie durch

(39 von 273 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Meeresströmungen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/meeresströmungen