Gezeiten, Tiden, periodische Bewegungen der festen Erde, des Meeres und der

(11 von 34 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Gezeiten erzeugende Kräfte

Bei der Bewegung (Revolution ohne Rotation) des Systems Erde–Mond um den gemeinsamen Schwerpunkt S ist die Fliehkraft an allen Punkten der Erde gleichgerichtet

(23 von 163 Wörtern)

Gezeiten des Meeres

Jede Partialtide erzeugt im Meer eine periodische Bewegung, die »Gezeit« oder »Tide«. Benennungen und Perioden der Gezeiten sind dieselben wie die der erzeugenden Partialtiden. Eine Gezeit besteht aus einer periodischen Wasserstandsschwankung, verbunden mit

(33 von 235 Wörtern)

Gezeitenströme

Die Gezeitenströme erfassen die ganze Wassersäule von der Meeresoberfläche bis zum Meeresboden. Dadurch werden am Meeresboden

(16 von 114 Wörtern)

Gezeitenvorausberechnung

Die große Bedeutung der Gezeiten für Schifffahrt, Wasserbauwesen u. a. macht eine Gezeitenvorhersage wichtig. Wegen der strengen Periodizität der Gezeiten ist eine exakte Gezeitenvorausberechnung für jeden Zeitpunkt und jeden Hafen der Erde möglich. Sie wird von hydrografischen Ämtern durchgeführt, basiert auf empirischen Verfahren und wird in jährlich erscheinenden Gezeitentafeln veröffentlicht. Die

(50 von 351 Wörtern)

Gezeiten der Atmosphäre

Die Gezeiten der Atmosphäre sind sonnen- wie auch mondbedingte Druckwellen. Unter

(11 von 71 Wörtern)

Gezeiten des festen Erdkörpers

Auch der feste Erdkörper erfährt durch die Gravitationswirkung von Mond und

(11 von 71 Wörtern)

Gezeiten bei anderen Himmelskörpern

Gezeitenwirkungen treten auch bei anderen Himmelskörpern auf. So umkreisen sich bei

(11 von 54 Wörtern)

Gezeitentheorie

Die Wirkungsweise der Gezeiten erzeugenden Kräfte und damit die Erklärung der Gezeiten ist ein geophysikalisches Problem und Gegenstand der Gezeitentheorie. Die Gezeiten erzeugenden Kräfte, die für die Gezeiten des Meeres, der Atmosphäre und der festen Erde verantwortlich sind, wurden 1687 von I. Newton erkannt und 1921 von dem britischen Mathematiker Arthur Thomas Doodson (* 1890, † 1968) mit großer Genauigkeit angegeben. Im Meer stellt die Ermittlung der Gezeiten hohe Anforderungen an die ozeanografische Messtechnik (ozeanografische

(72 von 514 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

A. Defant: Ebbe u. Flut des Meeres, der Atmosphäre u.
(11 von 58 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Gezeiten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gezeiten