Lepra [griechisch, zu leprós »aussätzig«, eigentlich »rau«] die, -, Aussatz, chronische Infektionskrankheit mit ursprünglich weltweiter Verbreitung, heute weitgehend auf tropische und subtropische Länder beschränkt. Erreger ist das Mycobacterium leprae, ein von dem norwegischen Arzt G. H. A. Hansen 1871 entdecktes, dem Erreger der Tuberkulose ähnliches, stäbchenförmiges, säurefestes Bakterium. Die Übertragung (wohl durch Schmierinfektion, Inhalation) ist nicht eindeutig geklärt; als wesentliche Voraussetzung gelten der langfristige enge Kontakt mit einem ansteckungsfähigen Kranken und mangelhafte Hygiene. Der Mensch ist das einzige relevante Reservoir. Die Ansteckungsgefahr ist

(81 von 779 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lepra. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lepra