Syphilis [nach dem Lehrgedicht »Syphilis sive de morbo gallico« von G. Fracastoro

(11 von 33 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Ursache und Übertragungswege

Syphilis wird durch Treponema pallidum, eine Art der Spirochäten, hervorgerufen. Die

(11 von 68 Wörtern)

Epidemiologie

Seit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes im Jahr 2001 werden diagnostizierte Syphilis-Infektionen an das Robert

(13 von 88 Wörtern)

Verlauf der Infektion

Die erworbene Syphilis verläuft ohne Behandlung in vier charakteristischen Stadien. Im Primärstadium (Lues I) kommt es nach einer Inkubationszeit von etwa drei Wochen an der Infektionsstelle zur Ausbildung des Primäraffekts, meist in Form eines kleinen, harten, geröteten Knötchens, das nach einer Woche in ein schmerzloses, etwa 1 cm großes, hochinfektiöses, dunkelrotes, verhärtetes Geschwür (harter

(52 von 367 Wörtern)

Angeborene Syphilis

Die angeborene Syphilis (Syphilis connata) wird bei Erkrankung der Mutter über die Plazenta auf den Fetus übertragen und

(18 von 127 Wörtern)

Diagnostik und Behandlung

Die Diagnose kann durch mikroskopischen Nachweis der Erreger im Gewebesaft des Primäraffekts oder der breiten Kondylome des Sekundärstadiums im

(19 von 132 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Syphilis (beim Mann). Eine typische Hautschädigung durch Syphilis im Sekundärstadium

(11 von 24 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Syphilis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/syphilis