Das Gebiet des heutigen Kuwaits war bereits in der Mittelsteinzeit besiedelt. Auf der Insel Failaka befand sich in hellenistischer Zeit eine Siedlung. Ab 636 gehörte das Gebiet Kuwaits zum Kalifat. Im 16. Jahrhundert fassten die Portugiesen Fuß im Persischen Golf und errichteten bei Kuwait, das bis ins 19. Jahrhundert eher unter dem Namen Grane bekannt war, ein Fort. Vielleicht bereits im frühen 17. Jahrhundert ließen sich Angehörige des arabischen Stammes der Anaza oder Utub in Kuwait nieder, deren Scheichs aus der Familie Al

(80 von 1197 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kuwait/geschichte