Am 7. 10. 1763 verlieh Großbritannien per königliche Proklamation dem französisch besiedelten Sankt-Lorenz-Strom-Gebiet den Status einer Provinz (Provinz Quebec), deren Verwaltung in den Händen eines Gouverneurs lag. Die zunehmende Unruhe in ihren alten Kolonien veranlasste 1774 die britische Regierung, dem neu erworbenen Territorium durch ein Gesetz (Quebec Act) weitere Zugeständnisse zu machen; die Kolonie wurde um die Gebiete nördlich des Ohio und östlich des Mississippi erweitert. Mit der Gewährung von Religionsfreiheit und Anerkennung der französischen Verfassungsstrukturen gewann

(76 von 540 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Britische Kolonialisierung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kanada/geschichte/britische-kolonialisierung