Aus den am 8. 12. 1987 im Gazastreifen begonnenen schweren Ausschreitungen, die sich dann über das Westjordanland und Ost-Jerusalem ausbreiteten, entwickelte sich die Intifada, mit der die Palästinenser die israelische Besatzungsmacht abschütteln wollen. Am 15. 11. 1988 proklamierte der Palästinensische Nationalrat der PLO in Algier den Staat Palästina und erkannte erstmals indirekt das Existenzrecht Israels an. Dies verlieh der PLO internationale Reputation, sodass auch die USA zu der Auffassung gelangten, Israel müsse die PLO an Friedensgesprächen beteiligen.

Über dieser Frage zerbrach schließlich

(80 von 803 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die erste Intifada. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/israel-30/geschichte/die-erste-intifada