Harz [zu mittelhochdeutsch hart »Wald«] der, nördlichstes deutsches Mittelgebirge, in Niedersachsen

(11 von 42 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Gliederung

Der westliche Oberharz ist seit 1960 Naturpark; 1990 wurde in Sachsen-Anhalt der Nationalpark Hochharz (Fläche 8 900 ha) eingerichtet, der an den seit 1994 in Niedersachsen bestehenden

(26 von 179 Wörtern)

Geologie

Der komplizierte geologische Bau des Harzes wurde wegen seiner reichen Erzlagerstätten (vor allem Silber) früh erforscht. Die ältesten Gesteine (aus dem Präkambrium) finden sich im südöstlichen

(26 von 182 Wörtern)

Klima , Niederschlag und  Abfluss

Aufgrund von Exposition und Höhenlage erhält der Oberharz Niederschlagsmengen, die von 900 mm am Rande auf über

(17 von 115 Wörtern)

Wirtschaft

An die Stelle des in früherer Zeit sehr bedeutenden Bergbaus (Erschöpfung der Lagerstätten) in Goslar (968 begann der Abbau im Rammelsberg) sowie im Oberharz (freie Bergstädte seit dem 16. Jahrhundert), für

(30 von 213 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Harz. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/harz-30