Den größten Anteil an der Bevölkerung haben Engländer, ferner Waliser, Schotten und Iren. Der Anteil der Ausländer liegt mit (2017) 9,23 % deutlich über dem Durchschnittswert der EU (7,55 %). Ein Großteil der Zugewanderten stammt aus den ehemals britischen Kolonien, den EU-Ländern und China. – Im ganzen Königreich wird Englisch gesprochen. Etwa 20 % der Bevölkerung von Wales sprechen Walisisch, dagegen ist das Schottisch-Gälische nur noch wenig in Gebrauch (bei rund 60 000 Einwohnern).

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts nahm das Bevölkerungswachstum zu. Nach Schätzungen

(79 von 943 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/grossbritannien-und-nordirland/bevölkerung-und-religion/bevölkerung