Entdeckungsgeschichte, die Geschichte der Auffindung und Erschließung von (häufig schon besiedelten) Gebieten der Erde, die den Entdeckern zuvor unbekannt waren. Ins Zentrum der

(23 von 164 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weltkenntnis im Altertum

Die älteste schriftlich überlieferte Entdeckungsreise ist die von der ägyptischen Königin Hatschepsut veranlasste Expedition nach Punt Anfang

(17 von 121 Wörtern)

Weltkenntnis im Mittelalter

Die Wikinger wagten sich seit dem 8. Jahrhundert auf das offene Meer. Über die Färöer erreichten sie das allerdings schon früher von iroschottischen Mönchen besiedelte Island (um 860)

(27 von 189 Wörtern)

Das Zeitalter der großen Entdeckungen

Von Heinrich dem Seefahrer angeregt, unternahmen Portugiesen (seit 1418) Entdeckungsfahrten, zunächst entlang der Westküste Afrikas (Kanarische Inseln 1336, Madeira 1418/19, Azoren 1429), besonders nachdem die Türken 1453 durch die Einnahme Konstantinopels den Zugang nach Indien gesperrt hatten. Die Suche der

(40 von 282 Wörtern)

Weltkenntnis im 17. und 18. Jahrhundert

Engländer (1600) und Holländer (1602) gründeten Handelskompanien und legten in Indien und im Malaiischen Archipel die Grundlage für ihre Kolonialreiche. 1606 entdeckte W. Jansz. die Nordwestküste Australiens, 1642–44 A. J.

(28 von 194 Wörtern)

Forschungsreisen im 19. und 20. Jahrhundert

Mit der Umsegelung der Antarktis 1819–21 (durch F. G. von Bellingshausen) begann deren Erforschung; der Südpol wurde 1911 von R. Amundsen erreicht. Die Erforschung der Arktis blieb zum Teil mit der Suche

(30 von 211 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Entdecker und Händler

Von Entdeckungen ausgelöster Austausch zwischen den

(9 von 29 Wörtern)

Weiterführende Werke:

H. Gründer: Eine Geschichte der europäischen Expansion. Von Entdeckern und Europäern
(11 von 41 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Entdeckungsgeschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/entdeckungsgeschichte