Die wesentlichen Ergebnisse der Elementarteilchenphysik werden heute im sogenannten Standardmodell der Elementarteilchenphysik zusammengefasst, nach dem es als Materieteilchen drei Familien von je zwei Quarks und Leptonen und deren Antiteilchen sowie drei fundamentale, durch Eichbosonen vermittelte Wechselwirkungen und die Gravitation gibt (Tabelle); die Quantisierung der Gravitation steht jedoch noch aus (Quantengravitation). Die Eichsymmetrie des Standardmodells wird durch das Produkt SU(3) × SU(2) × U(1) der Symmetrien der starken und elektroschwachen Wechselwirkung beschrieben. Die theoretischen Konsequenzen aus dem Standardmodell stehen (bisher) in völliger

(78 von 553 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Standardmodell der Elementarteilchenphysik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elementarteilchen/standardmodell-der-elementarteilchenphysik