Autor Mario Vargas Llosa

OT La fiesta del chivo

OA 1999

DE 2001 (538 S.)

Form Roman

Epoche Gegenwart

In seinem Roman »Das Fest des Ziegenbocks« zeichnet Mario Vargas Llosa ein düsteres Porträt der Dominikanischen Republik während der über 30-jährigen blutigen Diktatur des Generals Rafael Leónidas Trujillo, der 1961 einem Attentat zum Opfer fiel. Im Mittelpunkt dieses Romans über Macht, Gewalt und Sexualität steht die reale Figur

(67 von 472 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Das Fest des Ziegenbocks. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/das-fest-des-ziegenbocks