Der erste demokratische Regierungswechsel seit 21 Jahren brachte 1985 erneut Paz Estenssoro und den nunmehr gemäßigt reformerisch auftretenden MNR (Gegenkandidat: Exdiktator Banzer Suárez, Acción Democrática Nacionalista [ADN]) in den Präsidentenpalast. In seiner vierten Amtsperiode suchte er den drohenden Staatsbankrott durch ein hartes Sanierungsprogramm abzuwenden (u. a. Abbau von Subventionen für Lebensmittel und Benzin, Lohnstopp, Privatisierung von Staatsunternehmen). Dem Widerstand der COB begegnete er mit der Verhängung des Ausnahmezustandes. Als Folge der Nueva Política Económica (deutsch Neue Wirtschaftspolitik) erholte sich die Wirtschaft ab

(80 von 999 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entwicklung seit der Redemokratisierung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bolivien/geschichte/entwicklung-seit-der-redemokratisierung