australische Literatur. Seit ihren Anfängen zeichnet sich die Literatur Australiens durch vier thematische Schwerpunkte aus:

  1. die Auseinandersetzung mit der Kultur der Ureinwohner (Aborigines),
  2. das Bemühen um adäquate Wiedergabe der landschaftlichen Besonderheiten des Landes und das Verhältnis der Menschen zu diesen,
  3. das Ringen um eine geschichtliche und kulturelle Identität,
  4. den fast allgegenwärtigen Traum von einem Paradies auf australischem Boden (»Australian dream«).

Die Geschichte der australischen Literatur vom 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts ist die Geschichte der kolonialen Vergangenheit, die

(80 von 1347 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, australische Literatur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/australische-literatur