Nach der Zerschlagung der von April bis Ende Juli 1918 bestehenden bolschewistischen Parallelregierung in Baku (»Bakuer Kommune«) wurde im April/Mai 1920 die Sowjetmacht in Aserbaidschan erneut errichtet; am 12.3.1922 erfolgte die Gründung einer Transkaukasischen Föderalunion mit Armenien und Georgien, die am 13.12.1922 in eine Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik umgewandelt wurde und als solche am 30.12.1922 den Unionsvertrag unterzeichnete. Erst

(59 von 418 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Unter sowjetischer Herrschaft – Die Aserbaidschanische SSR. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/aserbaidschan/geschichte/unter-sowjetischer-herrschaft-die-aserbaidschanische-ssr