Argentini|en, amtlich spanisch República Argentina [-arxen-], deutsch Argentinische Republik, zweitgrößter Staat

(11 von 49 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Nach der Verfassung vom 24. 8. 1994 ist Argentinien eine präsidiale Bundesrepublik. Staatsoberhaupt, oberster Inhaber der Exekutive und Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist der auf 4 Jahre

(25 von 175 Wörtern)

Recht

Das Gerichtssystem ist durch das Nebeneinander von Bundesgerichtsbarkeit und Gerichtsbarkeit der Provinzen gekennzeichnet. In allen Landesteilen gibt

(17 von 116 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge zeigt in horizontalen Streifen die Farben Blau über Weiß über Blau.

(13 von 88 Wörtern)

Nationalfeiertag

Nationalfeiertage sind der 25. 5. (Tag der Mairevolution 1810) und der 9. 7.

(11 von 12 Wörtern)

Verwaltung

Argentinien besteht aus 23 Provinzen und dem Bundesdistrikt von Buenos Aires.

(11 von 21 Wörtern)

Parteien

Traditionsparteien sind der 1946 gegründete Partido Justicialista (PJ; Peronisten) und die 1890 gegründete Unión Cívica Radical (UCR;

(17 von 120 Wörtern)

Gewerkschaften

Die argentinischen Gewerkschaften verfügen traditionell über großen politischen Einfluss und relativ

(11 von 23 Wörtern)

Bildungswesen

Argentinien besitzt ein gut ausgebautes Bildungssystem, es besteht allerdings ein deutliches Stadt-Land-Gefälle. Der Schulbesuch an staatlichen Bildungseinrichtungen (vom Kindergarten bis zur Universität) ist kostenlos.

(24 von 167 Wörtern)

Medien

In Argentinien herrscht weitgehende Pressefreiheit. Die Konzentration im Medienbereich ist hoch. – Presse: Es erscheinen acht nationale und über 60 regionale Zeitungen sowie rund 80 Magazine. Die wichtigsten in Buenos

(29 von 207 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt 73 100 Mann. Das Heer (38 500 Soldaten)

(11 von 75 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Argentinien erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über rund 3 700 km, die maximale Entfernung vom Kamm der Anden bis zur Küste des Atlantiks beträgt 1 577 km.

image/jpeg

Argentinien

Unter Bergsteigern gefürchtet ist der Cerro Fitz Roy in den südamerikanischen Anden. Der Berg ragt 3405 Meter hoch im argentinischen Nationalpark Los Glaciares auf.

Geschichtliches und wirtschaftliches Kerngebiet ist das fruchtbare Tiefland der Pampa am unteren Paraná und am Río de la Plata, eine weit gespannte, geologisch junge Aufschüttungsebene mit weiten Grasfluren, die nach

(78 von 665 Wörtern)

Klima

Das Klima ist im größten Teil des Landes gemäßigt, die Niederschläge nehmen von Osten nach

(15 von 105 Wörtern)

Vegetation

Die natürliche Vegetation wird in erster Linie von Menge und jahreszeitlicher Verteilung der Niederschläge bestimmt.

(15 von 105 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Argentinien war Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts ein beliebtes Einwanderungsland für europäische Emigranten, was sich heute in der Bevölkerungsstruktur zeigt: 90 % der Einwohner sind Weiße mit überwiegend spanischen und italienischen, aber auch deutschen Vorfahren. Die indigene Bevölkerung ist auf etwa 955 000 (2,3 % der Gesamtbevölkerung) zurückgegangen. Die Angehörigen indianischer Ethnien leben heute vor allem im Gran Chaco und in Patagonien/Feuerland.

(62 von 440 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit, wobei die katholische Kirche verfassungsrechtlich einen

(11 von 74 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Argentinien unterscheidet sich von vielen Schwellenländern, da seine Ausstattung mit Produktionsfaktoren eher derjenigen eines Industrielandes entspricht (z. B. reichliche Verfügbarkeit vor allem landwirtschaftlicher Rohstoffe, bis in die 1960er-Jahre Einwanderung vor allem gut ausgebildeter Fachkräfte und Unternehmer, seit langer Zeit hoher Bildungsstand und soziales Sicherungssystem). Diese guten Voraussetzungen konnten jedoch nur unzureichend in eine dauerhafte wirtschaftliche Entwicklung umgesetzt werden. So kann Argentinien heute zwar als modernes, aber nur teilweise entwickeltes

(68 von 485 Wörtern)

Landwirtschaft

Mit seinen ausgedehnten Flächen und einer hochentwickelten Technologie ist der Agrarbereich immer noch eine tragende Säule der argentinischen Wirtschaft. Kerngebiet der Landwirtschaft sowohl für den Ackerbau als auch für die Viehzucht sind die fünf Provinzen des Pampagürtels. Die landwirtschaftliche Betriebsfläche

(40 von 285 Wörtern)

Forstwirtschaft

Im Gegensatz zu seinen Nachbarländern hat Argentinien wenig forstwirtschaftlichen Nutzwald; insgesamt

(11 von 37 Wörtern)

Fischerei

In der Fischereiwirtschaft hat sich Argentinien nach der Ausdehnung der Hoheitsgewässer

(11 von 47 Wörtern)

Bodenschätze

Argentiniens Rohstoffvorkommen sind zum größten Teil noch nicht erschlossen. Die wirtschaftlich bedeutendsten

(12 von 83 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Stromerzeugung beträgt (2017) 108,8 Mrd. kWh; elektrische Energie wird vor allem von

(13 von 90 Wörtern)

Industrie

Der Anteil der Industrie am BIP liegt (2016) bei 26,7 %. Industriezentren sind neben Buenos Aires und

(16 von 113 Wörtern)

Dienstleistungssektor

Der Dienstleistungssektor hat sich vor allem in den Bereichen Banken, Versicherungen,

(11 von 28 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus (vor allem Badeort Mar del Plata, Iguaçu-Wasserfälle, Skigebiet von

(11 von 85 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Handelsbilanz Argentiniens war seit 1965 mit wenigen Ausnahmen positiv. Aufgrund von Liberalisierungsmaßnahmen der Regierung

(15 von 105 Wörtern)

Verkehr

Das Verkehrswesen ist gut entwickelt. Das Eisenbahnnetz, das dichteste und größte Südamerikas (25 023 km), entstand Ende des 19. Jahrhunderts vor allem zum Transport landwirtschaftlicher Exportprodukte zu den Häfen (besonders

(28 von 200 Wörtern)

Geschichte

Entdeckungs- und Kolonialzeit: 1516 entdeckte Juan Díaz de Solís die Mündung des La Plata. In den 30er-Jahren des 16. Jahrhunderts errichteten die Spanier entlang den Flüssen Paraná und Paraguay die ersten dauerhaften Stützpunkte. Einem ersten Vorstoß in den argentinischen Nordwesten durch Fernando Rojas folgte bald die Errichtung erster Städte von Peru und Chile aus. Verwaltungsmäßig wurde das Territorium in die drei zum Vizekönigreich Peru zählenden Gouvernements und Generalkapitanate Tucumán, Paraguay und Río de la Plata mit den Zentren Córdoba, Asunción und

(80 von 2791 Wörtern)

Informationen zur argentinischen Kultur

Informationen zur argentinischen Kultur:

(8 von 8 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Handabdrücke in der Cueva de las Manos in Argentinien

(11 von 69 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Argentinien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/argentinien