Arbeit, Physik: Formelzeichen W [von englisch work »Arbeit«], früher auch A,

(11 von 45 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mechanische Arbeit

Allgemeiner ist die mechanische Arbeit definiert als das Skalarprodukt von Kraftvektor F und Wegvektor s:

(α Winkel zwischen Kraft- und Wegrichtung). Falls die Kraftkomponente längs des Weges sich ändert und/oder der Weg gekrümmt ist, ergibt sich für jedes gerichtete infinitesimale Wegelement ds mit den jeweils in ihnen am Körper angreifenden Kraftvektoren F (s) die differenzielle Beziehung dW = F (s) · ds, wobei s allgemein der Kurvenparameter der vom Körper beschriebenen Wegkurve ist.(66 von 465 Wörtern)

Elektrische Arbeit

In der Elektrodynamik definiert man die elektrische Arbeit, die zur Verschiebung einer

(12 von 84 Wörtern)

Arbeitsbegriff in der Thermodynamik

In der Thermodynamik versteht man unter Arbeit solche Energiedifferenzen, die nicht thermisch ausgetauscht werden; dabei gibt

(16 von 114 Wörtern)

Quantenmechanik und Arbeit

Da der Arbeitsbegriff fest mit dem Bahnbegriff verbunden ist, spielt er

(11 von 37 Wörtern)

Einheiten

SI-Einheit der Arbeit (und der Energie) ist das Joule (J). Auch

(11 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Arbeit (Physik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/arbeit-physik