Altertum und Mittelalter: Bereits die Ägypter und Babylonier lösten seit dem Anfang des 2. Jahrtausends v. Chr. lineare und quadratische Gleichungen, die z. B. in Handel, Baukunst und Feldvermessung auftraten. Die Griechen bemühten sich meist um geometrische Lösungsmethoden, ausgenommen Diophantos von Alexandria um 250 n. Chr. mit seiner Behandlung der diophantischen Gleichungen. Eingehend befassten sich dann

(52 von 370 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/algebra/geschichte