Großbritannien und Nordirland ist ein Staat im Nordwesten Europas. Großbritannien besteht

(11 von 29 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Großbritannien und Nordirland ist ein Königreich mit der Hauptstadt London. Zusammen mit der Republik Irland nimmt das Vereinigte Königreich die Britischen Inseln ein. England ist ein Hügelland, Wales im Westen und Schottland im Norden sind überwiegend bergig. Das Klima ist

(40 von 283 Wörtern)

Geografie

Großbritannien ist von der Nordsee, dem Atlantischen Ozean, und dem Ärmelkanal umgeben. Die Irische See und der Sankt-Georgs-Kanal trennen die größte Insel Europas von Irland. Kein Ort ist mehr als 130 km vom Meer entfernt. Im Süden Großbritanniens erstrecken sich fruchtbare Ebenen und Hügelländer. Die Region ist berühmt für

(49 von 348 Wörtern)

Gesellschaft

Das Vereinigte Königreich hat 66 Mio. Einwohner. Im EU-Durchschnitt ist das Land dicht besiedelt, besonders im Süden und in Mittelengland (Midlands). Fast 10,5 Mio. Einwohner weist der Ballungsraum der Hauptstadt London auf. Insgesamt leben vier von fünf Briten in Städten. Der Anteil der Ausländer liegt deutlich über

(47 von 330 Wörtern)

Politik und Recht

image/jpeg

Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland

Elisabeth II. (* 1926) ist nach Königin Viktoria, die 63 Jahre und 7 Monate im Amt war, die am längsten regierende britische Monarchin.

Großbritannien ist eine parlamentarische Monarchie. Staatsoberhaupt ist seit 1952 Elisabeth II. Der Thronfolger hat den Titel Prince of Wales. Im Thronfolgerecht haben seit 2015 Jungen kein Vorrang mehr vor Mädchen. Die Königin wird von der Regierung umfassend informiert, sie hat jedoch im Wesentlichen nur

(68 von 499 Wörtern)

Wirtschaft

Die britische Wirtschaft gehört zu den stärksten der Welt. Das Königreich ist wohlhabend. Vier von fünf Briten arbeiten heute im Dienstleistungssektor, das heißt in der Verwaltung, im Gesundheits- und Bildungsbereich, in der Kultur, Werbung oder für Medien sowie bei Banken, Versicherungen und im Tourismus. Der Finanzsektor ist sehr stark. London gehört mit Börsen wie der

(55 von 388 Wörtern)

Geschichte

Auf den Britischen Inseln leben seit der Steinzeit Menschen. Ab dem 4./3. Jahrhundert v. Chr. gehörte Britannien zum Kulturraum der Kelten. In den ersten Jahrhunderten nach Christus herrschten die Römer über den Großteil der Insel. Nach deren Abzug setzten sich Angelsachsen fest, später auch dänische Wikinger.

image/jpeg

Hadrianswall

Der Hadrianswall war ein rund 118 km langer Grenzwall (Limes) zum Schutz der Nordgrenze der römischen Provinz Britannien. Er wurde

(67 von 473 Wörtern)

Kultur

Auf den Britischen Inseln gibt es seit der Steinzeit Zeugnisse menschlicher Kultur, darunter eindrucksvolle Monumente wie Stonehenge. In der Bronze- und Eisenzeit standen die Inseln unter dem Einfluss der Kelten. Die Römern haben in Britannien viele Städte gegründet, viele Wörter aus der englischen Sprache stammen aus dem Latein.

image/jpeg

Die Megalithen in Stonehenge

In Stonehenge in England finden sich jungsteinzeitliche Steinsetzungen mit niedrigem kreisförmigem Erdwall. Der größte noch stehende »Steinpfeiler« ist 6,70 Meter

(71 von 519 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Großbritannien und Nordirland. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/grossbritannien-und-nordirland