Kasachstan (Kasachien) ist ein Staat in Mittelasien und zu einem kleinen

(11 von 30 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Kasachstan liegt in Zentralasien und zu einem kleinen Teil in Osteuropa. Die Hauptstadt heißt Nursultan. Das Land reicht von den Tiefländern am Kaspischen Meer im Westen bis zu den Ausläufern der Hochgebirge Tian Shan und

(35 von 246 Wörtern)

Geografie

Kasachstan umfasst eine Fläche von 2,7 Mio. km². Damit ist das Land etwa viermal so groß wie Frankreich und der neuntgrößte Staat der Erde. 95 % der Gesamtfläche entfallen auf den Kontinent Asien. Das Tiefland am Kaspischen Meer westlich des Flusses Ural gehört zu

(44 von 301 Wörtern)

Gesellschaft

Kasachstan hat 18,3 Millionen Einwohner (2018), das ist nur etwas mehr als die Niederlande. Mit 7 Einw./km² (Deutschland 237 Einw./km²) gehört Kasachstan weltweit zu den Ländern mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Kasachstan ist ein Vielvölkerstaat mit über 100 verschiedenen Völkern. Man hat daher den Begriff »Kasachstaner« eingeführt. Damit

(47 von 330 Wörtern)

Politik und Recht

Kasachstan ist eine präsidiale Republik. An der Spitze des Staates steht der für sieben Jahre direkt gewählte Präsident. Präsident Nursultan Nasarbajew (* 1940) regierte seit der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 bis zu seinem Rücktritt 2019. Er hat seine Macht beträchtlich ausgebaut. Der Präsident bestimmt die Richtlinien der Politik

(51 von 357 Wörtern)

Wirtschaft

Kasachstan verfügt über reiche Erdöl- und Erdgaslager und große Steinkohlenvorräte im Landesinnern. Außerdem werden Uran, Wolfram, Eisen, Gold und andere Erze abgebaut. Der Reichtum an Rohstoffen hat den Aufbau der Industrie begünstigt. Erdöl wird in drei großen Raffinerien aufbereitet und bildet die

(42 von 299 Wörtern)

Geschichte

Ab dem ersten Jahrtausend v.Chr. durchzogen Reiternomaden das Gebiet des heutigen Kasachstan. Das Land wurde 1219–21 von den Mongolen unter Dschingis Khan erobert und bildete ab dem 15. Jahrhundert ein eigenes Fürstentum (Khanat). Es zerfiel

(34 von 242 Wörtern)

Kultur

Die Kasachen lebten bis in die 1930er-Jahre als Nomaden. Reiterspiele und die Jagd mit abgerichteten Adlern sind auch heute noch sehr beliebt. Abseits der Städte haben sich die Verehrung von Ahnengeistern und schamanistische Rituale erhalten. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts drangen Russen in das Gebiet des heutigen

(48 von 340 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Kasachstan. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/kasachstan