Wieland, Christoph Martin, Schriftsteller, * Oberholzheim (heute zu Achstetten, Landkreis Biberach) 5. 9. 1733, † Weimar 20. 1. 1813; gilt neben G. E. Lessing als einer der bedeutendsten Dichter der deutschen Aufklärung und Protagonist der Weimarer Klassik.

Leben: Wieland entstammte einem pietistischen Landpfarrhaus, wuchs in Biberach an der Riß auf, kam 1747 in das herrnhutische Schulinternat von Kloster Berge (bei Magdeburg) und 1749 zur Vorbereitung auf das Studium nach Erfurt. Während eines kurzen Aufenthalts in der Heimat fasste er 1750 eine schwärmerische Neigung zu seiner

(80 von 1072 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Christoph Martin Wieland, hg. v. H. Schelle (1984);
T. C. Starnes: Christoph
(11 von 77 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Christoph Martin Wieland. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/wieland-christoph-martin