Weimarer Republik, das Deutsche Reich in seiner durch die Weimarer Reichsverfassung

(11 von 65 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Geschichte

Die Entwicklung der Weimarer Republik lässt sich in drei Phasen unterteilen: die Jahre der Republikgründung und der inneren Kämpfe (1919–23), die Mittelphase der relativen Stabilität (1924–29) und die Jahre der wirtschaftlichen und politischen Krise (1930–33).

image/jpeg

Paul von Hindenburg. Der Generalfeldmarschall wurde 1925 als Kandidat der Rechten zum Reichspräsident gewählt. Am 30. 1. 1933 ernannte er Hitler zum Reichskanzler.

Nach der Novemberrevolution 1918, als die Macht an den Rat der Volksbeauftragten überging, entschied sich

(73 von 517 Wörtern)

Kultur

Nach den Schrecken des Ersten Weltkriegs brach sich ein bereits in zeitkritischen Ideen der Vorkriegszeit wurzelndes neues Lebensgefühl Bahn, das sich besonders in Kunst, Wissenschaft und Technik

(27 von 188 Wörtern)

Literatur

K. D. Bracher, Die Auflösung der Weimarer Republik (Neuausgabe 1984)
N. Husel, »Neues Bauen« 1918 bis 1933. Moderne
(15 von 104 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Weimarer Republik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/weimarer-republik