Seit prähistorischer Zeit bevölkerten nordamerikanische Indianer als Fischer, Jäger und Sammler sowie als Händler, Ackerbauern und Viehzüchter das Territorium der heutigen USA. Die heute »First Nations« genannten Ureinwohner hinterließen aus historischer Zeit nur wenige, aber charakteristische Überreste. Dazu gehören u. a. die Mississippikultur (ab 700 n. Chr.) mit Cahokia als größtem Zentrum und die teils noch erhaltenen mehrstöckigen Wohnanlagen der Puebloindianer im Südwesten. Das kulturelle Erbe der Indianer überlebte die europäische Kolonisation nur bruchstückhaft in Kunsthandwerk und Festkulturen (Powwaw). Es

(80 von 575 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kultur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/vereinigte-staaten-von-amerika/informationen-zur-amerikanischen-kultur-5