Trotzki, Leo (Lew) Dawidowitsch, seit 1902 Deckname von Leib Bronschtein (Lejb

(11 von 26 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die frühen Jahre

Trotzki stammte aus einer ukrainisch-jüdischen Bauernfamilie. Nach der Gründung des revolutionären »Südrussischen Arbeiterbundes« 1897 wurde er im folgenden Jahr verhaftet und 1899 nach Sibirien verbannt. 1902

(26 von 182 Wörtern)

Organisator der Revolution

Nach dem Ausbruch der Februarrevolution 1917 kehrte Trotzki im Mai 1917 nach Russland

(13 von 91 Wörtern)

Außen- und Kriegskommissar, Aufbau der Roten Armee

Am 26./27.10.1917 übernahm Trotzki im Rat der Volkskommissare unter Lenin das Amt des Außenkommissars. Seit Ende Dezember 1917

(18 von 126 Wörtern)

Machtkampf mit Stalin

Seit dem Tod Lenins (1924) entwickelten sich langjährige Spannungen zwischen Trotzki und

(12 von 83 Wörtern)

Im Exil

Als Emigrant (zuletzt in Mexiko) setzte er seinen Kampf gegen Stalin

(11 von 61 Wörtern)

Literatur

R. Service: Trotzki. Eine Biographie (aus dem Englischen, 2012)
B. M. Patenaude: Trotzki.
(11 von 52 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Leo Trotzki. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/trotzki-leo-lew-dawidowitsch