Mao Zedong, Mao Tse-tung, chinesischer Politiker, * Shaoshan (Provinz Hunan) 26. 12. 1893, † Peking 9. 9. 1976. Der Gründer der Volksrepublik China entwickelte die kommunistische Ideologie zum Maoismus weiter, dem er u. a. durch die Ideen des Guerillakriegs sowie durch die Betonung der Rolle des bäuerlichen Proletariats in einer Revolution ein eigenes Gepräge gab. Dies und außenpolitische Differenzen führten zum ideologischen Konflikt mit der Sowjetunion und zur Spaltung der kommunistischen Weltbewegung. Das maoistische Regime forderte in China Millionen von Opfern.

Herkunft und Ausbildung: Als

(80 von 1552 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Mao-Chronik, hg. v. T. Scharping (1976);
Mao Zedong – der unsterbliche Revolutionär? Versuch einer kritischen Neubewertung anläßlich des 100. Geburtstages,
(19 von 135 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Mao Zedong. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mao-zedong