Thüringer Becken, weite, hügelige, waldarme Beckenlandschaft im mittleren Teil Thüringens zwischen Harz im Norden, Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge im Süden, unterem Werratal und Leinegraben im Westen und Weißer Elster (zwischen Weida und Zeitz) im Osten; von Unstrut, Gera, im Osten von der Ilm durchflossen. Geologisch wie geomorphologisch

(48 von 336 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Thüringer Becken. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/thuringer-becken