Quadrophonie [zu lateinisch quadri- »vier« und griechisch phōn »Stimme«] die, -, Quadrofonie, elektroakustisches Übertragungsverfahren, das über die akustischen Raumwirkungen der Stereophonie hinaus zusätzliche Schalleindrücke, v. a. von dem im Aufnahmeraum reflektierten (indirekten) Schall vermittelt. Beim Zuhörer sollte dadurch die Illusion

(39 von 275 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Quadrophonie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/quadrophonie